Leitbild Geschichte NavigationLehrer NavigationAusflüge & Veranstaltungen NavigationBilder Erfahrungsberichte Partnerschulen

Unser Leitbild

Sprechen wird naturgemäß schnell zur Routine. Diese Beobachtung lässt sich bei erlernten Fremdsprachen feststellen, wenn ausreichend Gelegenheiten bestehen, eine fremde Sprache auch anzuwenden. Trotzdem trauen sich viele Menschen nicht so viel zu wie sie eigentlich können.

Unsere Aufgabe als Sprachlehrer liegt deshalb auch darin:
Wir fördern und fordern unsere Schüler, wir helfen Ihnen, sich systematisch an kontinuierlich steigenden Herausforderungen zu messen und dadurch zu wachsen. Es wird Wert darauf gelegt, dass bei diesem Lernprozess Freude und Spaß nicht zu kurz kommen, weil alles, was man gerne macht, auch besser gelingt.

Es dürfen auch Fehler gemacht werden – aus denen lernt man bekanntlich am schnellsten. Gerade bei Fremdsprachen ist es wichtig, dass hochqualifizierte Muttersprachler in den Kernsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch) als Lehrer zum Einsatz kommen, damit unsere Schüler sich darauf verlassen können, die fremde Sprache richtig zu lernen. Zusätzlich haben wir Partnerschulen im jeweiligen Sprachraum. Unsere Schüler haben die Möglichkeit, einzeln oder als Gruppe an Auslandsaufenthalten mit intensivem Sprachunterricht teilzunehmen. Nach der Ausbildung kann man sich auch um einen der vielen Praktikumplätze bewerben, was die beruflichen Einstiegsmöglichkeiten nach dem Abschluss noch einmal deutlich verbessert.

Während in vielen Bereichen die verbale Sprachbeherrschung einziger Maßstab für Fremdsprachenkenntnisse ist, liegt am IDI die Messlatte deutlich höher. Wir legen deshalb viel Wert auf die schriftliche, sichere Beherrschung der Fremdsprachen, weil unsere Absolventen als eigenverantwortliche Verfasser und Übersetzer der Korrespondenz zwischen Firma und Kunden für ihre Arbeitgeber das Aushängeschild für Qualität sind. Fehlerhafte Briefe und Texte werfen kein gutes Licht ab und lassen auch in anderen Bereichen des Unternehmens Mängel vermuten. Gut ausgebildete Sprachmittler fallen dann auf wie die Oase in der Wüste.
OnlinebereichLogin | Sitemap | FAQ | Impressum